Lavendel

Buch: Heilkräuter Hausapotheke Diese Webseite gibt es auch als Buch und E-Book.
Heilkräuter Hausapotheke bei Amazon...

Der violett blühende Lavendel ist der Inbegriff der Provence und wird mit Sommer und Urlaub in Verbindung gebracht. Die wohlduftende Pflanze gedeiht jedoch auch in mitteleuropäischen Gärten sehr gut.

Die ätherischen Öle im Lavendel sind seine Haupt-Wirkstoffe. Sie wirken entspannend und entkrampfend, was schon zahlreiche Anwendungsgebiete für den Lavendel nahe legt. Als Blütenkissen kann der Lavendel auch unruhige Kleinkinder besänftigen und ihnen zu ruhigem Schlaf verhelfen.

Weil der Lavendel außerdem antibiotische Eigenschaften hat, kann er auch Entzündungen und Infektionen lindern. Daher eignet er sich sehr gut als Bestandteil von Cremes zur Pflege entzündeter Haut, beispielsweise bei Neurodermitis.

Das ätherische Öl des Lavendels wird auch gerne in der Duftlampe eingesetzt, um die Entspannung zu fördern.

Steckbrief

Wissenschaftlicher Name:

Lavendula officinalis

Pflanzenfamilie:

Lippenblütler = Lamiaceae

Andere Namen:

Grosser Speik, Spik-Lavendel

Wichtige Inhaltstoffe:

Ätherisches Öl, Gerbstoff, Glykosid, Saponine

Verwendete Teile:

Blüten

Zubereitungsformen:

Tee, Ätherisches Öl, Kissen, Creme

Bezugsquellen:

Garten, Apotheke, Läden

Sammelzeit:

Juli bis August

Wirkungen:

antiseptisch, beruhigend, blähungstreibend, harntreibend, krampflösend

Anwendungsgebiete:

Nervosität, Asthma, Bluthochdruck, Ekzeme, Husten, Kopfschmerzen, Magenkrämpfe, Migräne, Neuralgien, Neurodermitis, Schlaflosigkeit, Wunden


 



Home   -   Up